KKSP16

KKSP15 Übersicht KKSP17

Therapie 17 - Das Theater-Komplott
(Eine Theatergruppe der anderen Art – in einer Art Selbstvorstellung.)
Der Name stammt aus dem letzten Stück unter fremder Ägide.
In diesem letzten Stück unter der Ägide der Lachambulanz ging es um einen eingebildeten, ausgebildeten Kranken, dem von seiner wohlmeinenden Haushälterin verschiedene „Therapien“ verordnet wurde. Darunter auch die Therapie 17, die bei uns zur stehenden Redewendung wurde.
Das Ziel Ist es, Theater zu spielen. Seine Freizeit kreativ zu verbringen. Anderen Freude zu bereiten. Traurigen ein Lächeln auf die Lippen zaubern.
Die Profession der Protagonisten ist eine andere als das Theater, aber für den einzelnen ebenso aufreibend. Sie reicht von HAK bis HTL, von HS bis RS, vom Einstieg ins bis zum Ausstieg aus dem Berufsleben.
Die Idee dahinter ist, die Protagonisten, weg von der Straße, weg von Drogen, weg vom Alkohol, weg von den Frauen, weg von den Zigaretten, weg von den Nebensächlichkeiten des Lebens zu bringen. Wohin? Nun, das wird das Leben und die Zukunft weisen…
Wir wollen in unserer Freizeit mehr als nur einem Hobby nachgehen, Freunde treffen, in alten Schmökern schmökern oder uns mit Polizisten oder Rechtsradikalen prügeln. Wir wollen etwas tun, was uns auch Spaß macht. Und das ist Theaterspielen mit Gleichgesinnten.
Die Vorhaben sind manigfaltig. Wie in der Vergangenheit, so werden wir auch in Zukunft schwarzhumorigen, anzüglichen Boulevard spielen. Aber wir denken auch Ernsteres, Zeitentsprechenderes, Zeitaktuelles an.
Bis jetzt spielten wir lediglich unterhaltende, einfache Stücke. Schließlich sind wir durch die Bank Amateure, die sich das Theaterspielen im Theater abgeschaut, respektive selbst gelehrt haben. Aber: Je länger wir spielen, um so mehr Erfahrungen machen wir. Und trauen uns auch einmal etwas Anspruchsvolleres zu spielen.
Das Repertoire umfaßt zur Zeit zwei Stücke: „Ein Vampir kommt selten allein“ und „Das Oslo-Syndrom“

Therapie 17, Theater

Sendung ansehen:

Erstausstrahlung:
20.07.2011, 21:15 Okto

Homepage gibts leider (noch) nicht, es bleibt also nur, zu suchen!